Neueste Testversion

26.05.2020

 

Schaltung speziell für das neue Grundprogramm 2019 die die Bankboot, die ROA64 und die 1MB gepufferte RAM-Disk zusammenfasst. Dabei sind weitere Optionen möglich. Es kann EEPROM oder EPROM wahlweise eingeblendet werden. Die ersten beiden 8KB Blöcke kommen dabei immer aus dem EPROM. Der dritte 8KB Block kann wahlweise aus dem EPROM oder aus dem EEPROM kommen, der mit dem Grundprogramm 2019 auch in der Schaltung mit Software beschrieben werden kann. Auswahl über Jumper. Nach dem vollständigen Beschriften und der Layoutkontrolle bestelle ich einige Musterleiterplatten. Zum Schutz gegen statische Aufladungen bei der Handhabung sind an den Adressleitungen Widerstandsnetzwerke zur Ableitung vorgesehen. Trotzdem sollte man vorsichtshalber bei Manipulationen im Computer sein Körperpotental durch anfassen eines Massepunktes des Computers immer auf das Computerpotential bringen.

16.05.2020

 

Nach meinen Versuchen und dem nochmaligen Studium der NKC Unterlagen habe ich die Schaltung und das Layout der BOOT-EPROM-RAM Disk noch weiter vereinfachen können. Der Datenbus ist gepuffert. Mit den 64KB Arbeitsspeicher sind 1MB RAM auch als unter CPM nutzbarer RAM-Disk vorhanden. Es können 8KB, 16KB, 24KB oder 32KB EPROM  in einem 27C010 die beliebig in den RAM Bereich umgeladen werden können, vorhanden sein. Der RAM Bereich bleibt dabei beschreibbar. Nach dem umladen des EPROM Inhaltes in den RAM kann der RAM wie auf der Bank-Boot Karte abgeschaltet und im RAM weiter gearbeitet werden.

Die verwendeten I/O Adressen sind frei wählbar. Es können also auch die bei der NKC Bank-Boot Karte verwendeten Adressen genutzt werden. Über Adresse 7H oder eine beliebige andere gewünschte Adresse kann der EPROM völlig abgeschaltet werden. Dabei wird ein READY Signal ausgegeben was Z.b. eine EPROM-Disk freigeben kann. Die RAM-Disk wird über open Collektor Ausgänge gesteuert und ist Batteriegepuffert.

Die Musterleiterplatten lasse ich in Kürze fertigen. Die anderen Versuche haben sich damit erledigt, da das neue Konzept Bauteilsparender ist und eine übersichtlichere Schaltung hat. Die Schaltung kommt nach dem Leiterplattentest.

01.05.2019

 

Für Versuche ist Heute eine weitere Variante bestellt worden, die Zusätzlich zur Vorversion einen 74LS74 aufnehmen kann. Dieser kann vom Startsignal oder beim Ansprechen einer Adresse geschaltet werden. Mit dem RESET Signal wird er in den Ausgangszustand zurückgesetzt. Die Ein und Ausgangssignale können beliebig über Jumper oder Lötbrücken zu verschiedenen weiteren Schaltkreisen geführt werden. Weiterhin ist das Lochrasterfeld jetzt mit den Versorgungsspannungsanschlüssen versehen um einen beliebigen DIL Schaltkreis mit 14 oder 16 Pins einsetzen zu können. Damit erübrigt sich meist eine Verbindung über den Starteingang zur CPU Leiterplatte. Start mit High oder Low signal kann über Jumper gewählt werden. Außerdem kann über I/O Befehl mit 8 bit Adresse oder Speicherbefehl mit 16 bit Adresse eine Funktion ausgeführt werden. Dazu sind teilweise kurze Drahtbrücken zu machen.  Mit einer Backupbatterie ist die Leiterplatte jetzt voll ausgenutzt.

Vorletzte Version

07.02.2019

 

Diese Version hat durchgehend 64KB RAM, 512KB RAM-Disk und 128 KB Eprom-Disk.

Die Epromdisk kann 8 KB Blockweise mit Jumpern oder wenn vorhanden über Programm eingeschaltet werden. Aus dem Eprom kann die Software nach dem Signal Banken, in den RAM geschrieben werden und dort weiter gearbeitet werden. Einige Muster Leiterplatten sind bestellt.

Bankboot-Karte mit 32KB RAM und 128KB Eprom in 16 Blöcken a 4KB (8KB)anschaltbar+ 512KB RAM-Disk gepuffert